Wine House

Krefeld


Konzept: Der Großmarkt an der Oppumer Straße wurde 1927 eröffnet und entwickelte sich schnell zu einem wichtigen Handels- und Umschlagplatz für die Stadt Krefeld und das Krefelder Umland. In den 70er und 80er Jahren verlor der Standort jedoch zunehmend an Bedeutung und immer mehr Händler gaben ihre Stände auf. 

Lange Zeit war die Zukunft des Großmarktes ungewiss. Die rund 5.000 qm großen Lagerhallen standen leer und verfielen zusehends. Auch stand ein Verkauf des Areals, verbunden mit einer städtebaulichen Neuordnung und Abriss der alten Lagerhallen, zur Diskussion.

Die Stadt Krefeld entschied schließlich, die Gebäude wieder in Stand zu setzen, die Infrastruktur auszubauen und ein neues Nutzungskonzept mit Schwerpunkt Gastronomie, Handel und Veranstaltungen anzubieten. Es konnten engagierte Unternehmer und kreative Köpfe gefunden werden, dieses Konzept umzusetzen und den Großmarkt wieder zu neuem Leben zu erwecken.

Das große Interesse der Öffentlichkeit am „neuen“ Großmarkt zeigt, dass die Revitalisierung gelungen ist und der Großmarkt zu einem attraktiven Anziehungspunkt nicht nur für Krefelder geworden ist.

Im Auftrag der Winehouse GmbH hat DGM Architekten 4 ehemalige Lagerparzellen zu einer Weinhandlung und Restaurant mit ca. 40 Plätzen und weiteren ca. 60 Plätzen im Außenbereich umgebaut und eingerichtet.

Dabei sollte der industrielle Charakter erhalten bleiben. Das Gebäude wurde modernisiert und energetisch aufgerüstet.

Bauzeit: Februar-Juli 2019

Website:WINEHOUSE